Orebić

Unter den südlichen Hängen des Berges Heiliger Elias liegt Orebic, das größte touristische und ökonomische Zentrum der Halbinsel Peljesac. Orebic ist heute ein kleiner ruhiger traditionell dalmatinischer Ort und ein beliebtes Touristenziel, für alle die intakte Natur suchen – Fahrradfahrer, Wanderer, Bergsteiger, Taucher und Surfer.

Die Strände hier sind sehr kinderfreundlich. Der Hauptstrand Trstenica bietet einen großen flach abfallenden Einstieg ins Meer sowie einen großen Aquapark für Kinder. Außerdem stehen Liegestühle sowie Sonnenschirm gegen eine Mietgebühr zur Verfügung.

Am Strand Trstenica finden sich außerdem Strandcafes, die in direkter Meeresnähe liegen. Diese bieten die perfekte Möglichkeit, ein erfrischendes Getränk im Schatten der großen Pinienbäume, an einem heißen Sommertag zu genießen.

KLEINER EINBLICK IN DIE GESCHICHTE VON OREBIĆ

Am Ende des 19. Jahrhunderts war Orebic das Zentrum des maritimen Lebens in der Region. Seine erfahrenen Matrosen und Kapitäne gründeten im Jahre 1865 einen maritimen Verband Peljesac. Der Verband besaß nicht weniger als 33 Segelboote, die die Ozeane erkunden konnten. Seinen Höhepunkt erreichte der Verband im Jahre 1873, als er eine überwältigende Anzahl von 90 prächtigen Segelbooten, mit einer Kapazität von zusammen 45.000 Tonnen und 2000 Crewmitgliedern besaß.

Top